Kaffeehäuser erzählen

Auf den Spuren der Kaffeehauskultur

 

von Ulrike Rauh

 

"Ich bin stolz darauf, hier im berühmten Caffè degli Specchi auf der Piazza dell’Unità d‘Italia als dunkelroter, elegant drapierter Vorhang über einem hohen Fenster Teil der Einrichtung zu sein.
Die Dame, die hier vor einer Weile Platz genommen hat, eine auffallende Erscheinung, habe ich noch nie gesehen. Manch ein Gast blickt verstohlen zu ihr hinüber. Mit rot lackierten Fingernägeln greift sie nach der Kaffeetasse. Nun blättert sie in Zeitungen, tippt dann auf ihrem Handy, doch immer wieder blickt sie angespannt auf die Eingangstür dieses Kaffeehauses, das sich im langgestreckten Erdgeschoss eines prächtigen Palastes befindet …"
 
Ulrike Rauh hat alle genannten Kaffeehäuser selbst besucht. Sie erzählt die Entstehungsgeschichte der prachtvollen Bauten und beschreibt die feudalen Interieurs, entweder aus ihrer eigenen Anschauung oder aus der Sicht altehrwürdiger Gegenstände der Einrichtung. Sie lässt den Leser an der Aura der jeweiligen Häuser aus aller Welt und am Duft des frischen Kaffees teilhaben, aber auch an den Besuchern mit ihren Dramen und ihrem Glück …


110 Seiten, ISBN 978-3-945961-22-3, Klappenbroschur

Erscheinungstermin 31. August 2021 - Vorbestellung gerne hier:

15,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1


Von Venedig nach Syrakus

 Ich zeige dir mein Land

 

von Ulrike Rauh

 

Plötzlich bekomme ich Angst vor dieser Reise. Nie verbrachten wir so viel Zeit so eng miteinander. Würden auch wir einmal sagen, wir hatten uns für ein ideales Paar gehalten? Aber sind wir denn überhaupt ein Paar?


In Venedig  beginnen zwei Verliebte ihre erste längere Reise. Der italienische Künstler zeigt seiner Freundin aus Deutschland sein Italien. - Er erklärt die berühmten Bauwerke und Gemälde, erzählt vom historischen und dem gegenwärtigen quirligen Leben in Italien. Sie fahren durch Städte wie Perugia und Neapel, die Küste Kalabriens entlang und zum Meeresrauschen nach Tropea, wo sich ihnen die junge Jane anschließt. Die Stimmung knistert. In Syrakus endet die Reise …


130 Seiten, ISBN 978-3-945961-19-3, Klappenbroschur

15,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Zur Autorin

 

Die 1941 in Nürnberg geborene und dort lebende Schriftstellerin studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften. Nach dem Staatsexamen übte sie eine Lehrtätigkeit aus.
Ulrike Rauh arbeitet als Schriftstellerin und Malerin. Sie schreibt Kurzgeschichten und vor allem Reisebücher über Städte in Italien. Regelmäßig stellt sie ihre Bücher auf Lesungen vor, auch auf der Buchmesse Leipzig.

 

Von der Associazione Culturale Italo-Tedesco (Italienisch-Deutscher Kulturverein) erhielt sie die Einladung, im Palazzo Albrizzi ihre Bücher „Zwölf Spaziergänge durch Venedig“ und „Mailand – Gesichter einer Stadt“ vorzustellen. Der Verlag Italia Press Edizioni lud sie ein, das von ihr ins Italienische übersetzte Venedig-Buch mit dem Titel „Dodici Passeggiate Veneziane“ in Mailand im Palazzo Serbelloni zu präsentieren. Aus ihrem Buch „Faszination Chile“ las sie in Santiago/Chile in der Liga Chilena-Alemana. In der Gesellschaft Dante Alighieri Rom präsentierte sie ihre „Spaziergänge durch Rom“. Von der Dante Rom erhielt sie das „Diploma di Benemerenza“, eine Auszeichnung für ihre Mitarbeit bei der Verbreitung der Kultur und Sprache Italiens.
Ihr Buch „Dodici Passeggiate Veneziane“ wurde in die Biblioteca della Fondazione Querini Stampaglia, Venedig, aufgenommen, ihr Buch „Spaziergänge durch Rom“ in die Bibliothek der Casa di Goethe, Rom.
 
Ulrike Rauh ist Mitglied der Neuen Gesellschaft für Literatur (NGL) Erlangen, des Autorenverbandes Franken, der Dante Alighieri Gesellschaft Nürnberg sowie der Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften (VDIG). Sie schreibt regelmäßig Artikel für das Portal der Dante Alighieri in Nürnberg, für die online-Zeitschrift „A Naso der Dante“ in Rom sowie für die online-Zeitschrift „sonoitalia“.

 

www.ulrike-rauh.de

 

Foto: © Bischof & Broel, Nürnberg